print preview

Einführung des ÖREB-Katasters

In den Jahren 2016 bis 2019 ist die schweizweite Einführung des ÖREB-Kataster geplant. Da die Bundesthemen grossmehrheitlich vorliegen, sind die kantonalen und kommunalen Fachstellen gefordert.

1Der Kataster wird in zwei Etappen eingeführt:
a .Etappe 1: Einführung im Rahmen eines Pilotprojekts in ausgewählten Kantonen mit Betriebsaufnahme am 1. Januar 2014 und Auswertung des ersten vollen Betriebsjahres in der zweiten Hälfte des Jahres 2015;
b. Etappe 2: definitive Einführung in allen Kantonen mit Betriebsaufnahme spätestens am 1. Januar 2020.

2Das VBS bestimmt die Kantone, die den Kataster in der ersten Etappe einführen.

Der ÖREB-Kataster wird in zwei Etappen eingeführt.

Erste Etappe:

  • Einführung in 8 ausgewählten Kantonen im Rahmen von 7 verschiedenen Pilotprojekten
  • Aufbau in den von den Kantonen festgelegten Gebieten
  • Aufnahme des Betriebs am 1. Januar 2014
  • Auswertung des ersten vollständigen Betriebsjahres in der zweiten Hälfte des Jahres 2015

Die 1. Etappe wurde erfolgreich abgeschlossen, der dazugehörende Erfahrungsbericht wurde verfasst und publiziert.

Zweite Etappe:

  • Vorbereitungsarbeiten für die Einführung des ÖREB-Katasters in sämtlichen Kantonen ab 2014
  • Aufnahme des Betriebs schweizweit ab 2016 bis spätestens am 1. Januar 2020

Schema: Aufbau des ÖREB-Katasters: Planung 1. und 2. Etappe
Schema: Aufbau des ÖREB-Katasters: Planung 1. und 2. Etappe

In der Strategieperiode 2016–2019 wird der ÖREB-Kataster in allen Kantonen – das heisst schweizweit und flächendeckend – eingeführt. Dabei wird eine zweckmässige Koordination und ein angemessener Informationsaustausch zwischen Bund und Kantonen sowie den Kantonen untereinander eingerichtet. Dadurch wird die optimale Einführung unterstützt und Fehlentwicklungen werden verhindert. Zudem ist es wichtig, den ÖREB-Kataster in die E-Government-Strategie des Bundes einzubinden.